Wenn Ihr Barista ein Roboter ist

Wir sind schon längst daran gewöhnt, dass die Roboter zum Schneiden, Verarbeiten und für andere industriellen Aufgaben eingesetzt werden. Aber warum kann man die nicht in unserem täglichen Leben nutzen? Zum

Wenn Ihr Barista ein Roboter ist
Roboter Barista Rozum Cafe

Beispiel Roboter-Bäcker und Roboter-Baristas, Roboter-Pizzamacher und Roboter-Chefs.

Egal wo, Roboter bringen gestiegene Produktivität und Qualität mit, und in den COVID 19-Zeiten bedeuten die Roboter nicht nur die gestiegene Produktivität, aber auch die Sicherheit und die Möglichkeit für einen kontaktlosen Service.

Aber wenn die Firma Rozum Robotics im Jahr 2019 ihren ersten Roboter Barista gemacht und verkauft hat, hat man noch gar nicht an Distanz als an eines der wichtigsten Vorteile des Produktes denken können. Unter den Stärken des robotisierten Rozum Cafés nannten die Produzenten:

Qualität

Der Roboter Barista in Rozum Café macht die gleiche Arbeit wie ein richtiger Barista. Er mahlt Kaffeebohnen, brüht Kaffee auf, bereitet perfekten Milchschaum und macht das alles schön und süß mit Sirupen. Wenn man das Roboter-Café mit einem Kaffeeautomaten vergleicht, ist das genauso wie wenn man ein Fahrrad mit dem Auto vergleichen würde. Beides hat Rädern und kann fahren, aber der Unterschied ist klar. Der Roboter Barista in Rozum Café arbeitet mit Profi-Kaffeemühlen, – Maschinen und – Milchaufschäumer. Der Geschmack und die Qualität sind dadurch wie in einem richtigen Café.

Präzision und Wiederholbarkeit

Roboter heißt Stabilität. Egal, ob Cappuccino oder Mokka, früh morgen oder Mitternacht, Ihr Getränk schmeckt immer gleich. Heute, morgen und in zwei Wochen. Dort, wo ein müder oder nicht so erfahrener Barista Fehlerchen machen würde, bleibt ein Roboter stabil und zuverlässig.

Effizienz

Der Roboter Barista kann bis 330 Getränke pro Schift machen. Einerseits kann das weniger als bei einem erfahrenen Menschen-Barista sein, andererseits kann der Roboter 24/7 ohne Pausen und Urlaube arbeiten. Außerdem ändert sich die Effizienz während des Tages nicht. Der Roboter wird nicht müde und bleibt aufmerksam auch am Ende des Tages.

Mobilität

Das Café wird in 3-6 Wochen nach der Anfrage zu dem Kunden geliefert. Zu dem Rozum Café Produkt gehört nicht nur der Roboter, aber die ganze Ausrüstung: die Karkasse, die Kaffeemaschine, die Mühle, der Kühlschrank usw. Das ganze Café wird im Laufe von drei-vier Tagen gesammelt, dazu braucht man nur 6 Quadratmeter, Elektrizität und Wi-Fi. Das Wasser wird aus den Containern in dem Café genommen und die Abwässer werden auch in einem autonomen System gesammelt. Also die Anschaltung zu dem Zentralwassersystem brauch man nicht. Dank seiner kleinen Fläche und Mobilität kann das Café schnell in die neue Lokation umgesetzt werden. Egal ob am Flughafen oder Bahnhof, in der Universität oder im Supermarkt. Das kleine Roboter-Café passt überall.

Sicherheit

Und ja. Rozum Café ist kontaktlos. Das schätzt man heutzutage so wie nie bevor. Der Roboter bereitet den Kaffee vom ersten bis zum letzten Schritt ohne Hilfe der Menschen und reicht die Tasse dem Kunden. Die Zeit der Vorbereitung hängt vom Getränk ab, aber ist nicht länger als 3 Minuten. Die Arbeitsfläche des Roboter-Baristas ist durch 1 Meter hohe Glasscheibe geschützt. So können die Kunden den Roboter bei Arbeit beobachten und zu gleicher Zeit ist die Sicherheit des ganzen Prozesses garantiert.

Für viele scheint der Einsatz eines Roboters-Baristas ein zweischneidiges Schwert zu sein: Arbeitgeber sehen die Automatisierung als eine Chance, mehr Gewinn zu erzielen, während sich die Mitarbeiter in Bezug auf ihre Arbeit unsicher fühlen, weil sie befürchten, dass Roboter bald ihre Arbeitsplätze übernehmen könnten.

Dieses heikle Argument gibt es seit dem ersten Einsatz von Robotern. Aber die Entwickler der Kaffeeroboter betonen, dass das Ziel ist nicht die Menschen zu ersetzen, sondern ihre Arbeit zu erleichtern und die Produktivität zu verbessern.

Der Barista hat andere Stärken und Aufgaben als die Maschine. Sie beraten Kunden bei Entscheidungen, entwickeln neue Rezepte. Sie sind kreativ. Außerdem braucht man einmal am Tag schnell das Café reinigen, Behälter nachfüllen, usw. diese Arbeit lässt sogar die Menschen ohne technische Erfahrung einzustellen.

(Rozum Robotics LLC)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.