Online-Plattform gegen Food Waste

René Schudel und Lidl Schweiz

Lidl Schweiz lanciert die zusammen mit TV-Koch René Schudel kreierte Zero Foodwaste Kitchen. Eine Online-Plattform, die aus müden Zutaten leckere Gerichte macht.

Online-Plattform gegen Food Waste
René Schudel und Lidl Schweiz: Online-Plattform gegen Food Waste. Zero Food Waste Kitchen. lidl.ch/zerofoodwastekitchen. Quelle: LIDL Schweiz

In den Schweizer Haushalten werden pro Person und Jahr rund 90kg essbare Lebensmittel weggeworfen. Das sind rund 30 Prozent des gesamten, jährlichen Food Wastes in der Schweiz. Das belastet nicht nur das Portemonnaie mit über 600 Franken pro Person und Jahr, sondern schadet auch der Umwelt. (Quelle: ETH im Auftrag des BAFU, Okt. 2019)

Lidl Schweiz, Contexta und Starkoch René Schudel lancieren deshalb die Zero Foodwaste Kitchen. Mit ihr kann jede und jeder ohne grossen Aufwand Essen retten. Einfach auf lidl.ch/zerofoodwastekitchen ein Lebensmittel auswählen, das gerettet werden soll, schon wird einem ein kinderleichtes, blitzschnelles und superleckeres Rezept dazu vorgeschlagen. So entstehen im Handumdrehen beispielsweise aus hartem Brot herrliche Zopf-Gnocchi al Limone, aus müdem Lattich gebratener Salat mit Blueberry Sauce oder aus liegengebliebenen Kartoffeln Kartoffel-Pancakes mit Apfel-Salsa.

Doch kinderleicht, blitzschnell und superlecker war den Kreatoren nicht genug. Sie wollten es den Menschen noch einfacher machen, etwas gegen Food Waste zu tun: Alle Rezepte orientieren sich an den am häufigsten weggeworfenen Lebensmitteln in der Schweiz. Ausserdem benötigen die Rezepte nur Zutaten, welche sich in der Regel im Kühl- und Küchenschrank von Herrn und Frau Schweizer befinden. So steht dem Essen Retten wirklich nichts mehr im Wege. Das ist erfolgsentscheidend: Denn es kann von niemandem erwartet werden, dass er für eine fehlende Rezeptzutat nochmals sein Zuhause verlässt, „bloss“ um einen müden Salat zu retten.

„Die Ansprüche an die Zero Foodwaste Kitchen waren sehr hoch.“, sagt Raphael Werner, Head of Marketing Lidl Schweiz. „Sie muss ein Erfolgserlebnis garantieren für Menschen, die weder über grosse Kochkünste verfügen noch Foodwaste zuoberst auf ihrer Agenda haben. Das ist der grosse Mehrwert dieser Lösung. Da ich selbst als Proband während der Entwicklungsphase tätig sein durfte, kann ich definitiv voller Überzeugung behaupten, dass unsere Zero Foodwaste Kitchen vollends gelungen ist.“

Die Kampagne für die Zero Foodwaste Kitchen startet im April mit einem Softlaunch, da aufgrund des Lockdowns der TV-Dreh verschoben werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.