Gastgewerbeumsatz im Januar 2020 real 1,5 Prozent höher als im Januar 2019

Gastgewerbeumsatz, Januar 2020

+1,6 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)
+2,0 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)
+1,5 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig)
+4,5 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig)

Gastgewerbeumsatz im Januar 2020 real 1,5 Prozent höher als im Januar 2019
Quelle: pixabay.com / Tama66

Die Ausbreitung des Coronavirus hatte im Januar 2020 noch keine eindeutigen Effekte auf das Gastgewerbe in Deutschland: Der Gastgewerbeumsatz stieg im Januar 2020 real (preisbereinigt) um 1,5 % gegenüber Januar 2019. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, setzte das Gastgewerbe nominal (nicht preisbereinigt) 4,5 % mehr um als im Vorjahresmonat.

Die Beherbergungsunternehmen wiesen im Januar 2020 im Vergleich zum Januar 2019 real 1,2 % niedrigere und nominal 1,4 % höhere Umsätze aus.

Dagegen stieg der Umsatz in der Gastronomie im Januar 2020 gegenüber Januar 2019 real um 3,0 %. Innerhalb der Gastronomie lag der reale Umsatz der Caterer im Januar 2020 um 0,5 % unter dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats.

Kalender- und saisonbereinigt stieg der Umsatz im Gastgewerbe im Januar 2020 im Vergleich zum Dezember 2019 real um 1,6 % und nominal um 2,0 %.

Bis Ende Januar 2020 breitete sich das Coronavirus (Sars-CoV-2 / COVID-19) vor allem in der Volksrepublik China als noch lokal begrenzte Epidemie aus. Eindeutige Effekte auf den Umsatz der Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen in Deutschland infolge der Corona-Pandemie werden frühestens die Ergebnisse der Gastgewerbestatistik ab dem Berichtsmonat Februar zeigen.

(destatis)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.